Nachrichten aus Badbergen

Badbergen: Alkohol und Drogen am Steuer

Badbergen (ots) - Ein 33-jähriger Mann befuhr am Sonntag gegen 19:30 Uhr die B68 zwischen Badbergen und Bersenbrück. Als vor seinem Chevrolet Epica ein Reh die Fahrbahn kreuzte, versuchte der Bersenbrücker auszuweichen und verlor die Kontrolle über seinen Pkw. Er geriet auf die Gegenfahrbahn, wo eine entgegenkommende Frau aus Barßel einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern konnte. Die 34-jährige Fahrerin eines Opel Corsa erlitt leichte Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die drei Insassen des Chevrolet verzichteten auf eine medizinische Behandlung. Der 33-jährige Unfallverursacher gab der Polizei gegenüber an, vor Fahrtantritt ein Bier getrunken zu haben. Ein Atemalkoholwert von mehr als 1,9 Promille ließ nicht nur auf ein einzelnes Bier schließen. Zusätzlich räumte der Mann den Konsum von Amphetamin ein. Ihm wurden auf einer Polizeidienststelle mehrere Blutproben entnommen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Die beiden Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2071 Mobil: 0152/09399168 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Badbergen: Motorradfahrer stürzte in den Gegenverkehr

Badbergen (ots) - Gegen 06:30 Uhr befuhr ein 23-jähriger Mann aus Alfhausen am Donnerstagmorgen die Dinklager Straße in Richtung Badbergen. Im Ortsteil Wulften, in einer Rechtskurve, kamen dem Mann zwei Pkw entgegen. Aus unbekannten Gründen stürzte der 23-Jährige mit seiner Maschine, genau zwischen die beiden Autos. Glücklicherweise rutschte der Gestürzte an dem zweiten Auto vorbei und stoppte am Fahrbahnrand. Sein Krad hingegen kollidierte mit dem entgegenkommenden Mercedes, schlitterte danach weiter und ging letztlich in Flammen auf. Zeugen gaben der Polizei gegenüber an, dass dem Sturz keine Berührung mit einem anderen Fahrzeug vorausgegangen war. Ebenso sei der Kradfahrer augenscheinlich nicht mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen. Der junge Mann wurde von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, dort wird er die Nacht zur Beobachtung verbringen. Der 52-jährige Fahrer des Mercedes, ein Mann aus Fürstenau, erlitt leichte Verletzungen an der Hand und wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Das Krad der Marke KTM wurde von der Feuerwehr abgelöscht, zurück blieb ein Totalschaden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, die Fahrbahn war für Reinigungsarbeiten noch einige Zeit gesperrt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf mindestens 8.000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2071 Mobil: 0152/09399168 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Badbergen: 59-Jähriger kam aufgrund von technischem Defekt von der Fahrbahn ab und verletzte sich leicht

Badbergen (ots) - Am Donnerstagnachmittag befuhr ein 59-Jähriger mit seinem Transporter der Marke Renault die L75 in Richtung Dinklager Straße. Als er beabsichtigte an der Kreuzung nach rechts in den Pickerdamm abzubiegen verlor er vermutlich aufgrund eines technischen Defekts seines Fahrzeugs die Kontrolle über dieses. Anstatt nach rechts abzubiegen fuhr der Wagen fast geradeaus über die Kreuzung, kam nach links von der Fahrbahn ab und landete schließlich in einem angrenzenden Straßengraben. Der Mann aus dem ostfriesischen Uplengen (Landkreis Leer) wurde glücklicherweise nur leicht verletzt in ein Krankenhaus gefahren. Es kamen zudem keine weiteren Personen oder Fahrzeuge bei dem Unfall zu schaden. Der Renault wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Konstanze Heine Telefon: +49 541 327-2072 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Badbergen/Grönloh: Feuerwerksrakete löste Vollbrand eines Mehrgenerationenhauses aus - Gebäude unbewohnbar

Badbergen (ots) - Am Donnerstagabend (18.35 Uhr) ist es im Badberger Ortsteil "Grönloh" zu einem Einsatz von Feuerwehr und Polizei gekommen, nachdem ein Fachwerkhaus in der "Stienerstraße" in Vollbrand geraten war. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Grönloh-Wedel, Badbergen, Ankum, Quakenbrück, Nortrup, Gehrde und Holdorf waren schnell mit etwa 150 Einsatzkräften vor Ort und konnten das Feuer nach mehrstündiger Arbeit erfolgreich bekämpfen. Durch die Flammen wurde das Gebäude stark beschädigt und ist bis auf Weiteres nicht mehr bewohnbar. Glück im Unglück hatten die insgesamt acht Bewohner, sie konnten sich rechtzeitig ins Freie retten und blieben allesamt unverletzt. Nach ersten polizeilichen Ermittlungen wurde der Brand durch eine Feuerwerksrakete verursacht, die in unmittelbarer Nähe des Gebäudes entzündet wurde. Durch eine nicht vorhergesehene Flugkurve landete der Feuerwerkskörper schließlich auf dem Reetdach des Fachwerkhauses, explodierte und steckte den Dachstuhl in Flammen. Der 22-Jährige Verursacher gab sich der Polizei vor Ort zu erkennen. Die Ermittler leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung ein und beschlagnahmten den Brandort. Es ist ein Sachschaden von etwa 1.000.000 Euro entstanden. Die Ermittlungen dauern an. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Jannis Gervelmeyer Telefon: 0541/327-2073 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Badbergen: Polizeihubschrauber suchte nach Einbrechern

Badbergen (ots) - Gegen 01 Uhr wählte eine aufmerksame Zeugin am Montagmorgen den Notruf. Die Frau beobachtete einen Einbruch in ein Geschäftshaus an der Ecke Bahnhofstraße und Rahrtstraße. Drei unbekannte Männer hatten versucht, sich über das Dach des Geschäftshauses unberechtigten Zugang ins Innere zu verschaffen. Offensichtlich flüchteten die Täter ohne Beute, dies ergab eine nächtliche Begehung des Objekts. Für eine Nahbereichsfahndung wurden zahlreiche Streifenwagen zusammengezogen, darunter Diensthundeführer und Kräfte aus dem Bereich Cloppenburg. Auch der Polizeihubschrauber kreiste über dem Ort, leider vergeblich. Die Polizei Bersenbrück bittet um Zeugenhinweise. Möglicherweise wurden die Täter von Kameras auf Privatgrundstücken aufgenommen oder ließen Gegenstände auf ihrer Flucht zurück. Hinweise werden unter 05439/9690 entgegengenommen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2071 Mobil: 0152/09399168 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Badbergen: Schwerer Unfall auf der B214 - Drei Verletzte

Badbergen (ots) - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B214 bei Badbergen sind am Dienstagnachmittag drei Personen verletzt worden. Sie wurden von Rettungskräften in umliegende Krankenhäuser gebracht. Gegen 15.45 Uhr befuhr eine 57-Jährige mit ihrem BMW die Bundesstraße in Richtung Holdorf. An der Kreuzung zur Holdorfer Chaussee (L75) beabsichtigte die BMW-Fahrerin nach links abzubiegen. Dabei missachtete sie die Vorfahrt einer entgegenkommenden 55-Jährigen, die mit ihrem VW in Richtung Gehrde unterwegs war. Beide Fahrzeuge kollidierten miteinander, die 52-Jährige aus Fürstenau wurde dabei schwer aber nicht lebensgefährlich verletzt. Die 57-Jährige BMW-Fahrerin und ihre 40-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. Während der Unfallaufnahme kam es zu lokalen Verkehrsbeeinträchtigungen. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt und von einem Abschlepper geborgen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Jannis Gervelmeyer Telefon: 0541/327-2073 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Einbruch in Garage - Polizei sucht Zeugen

Badbergen (ots) - In der Zeit von Samstagnachmittag 16:00 Uhr bis Montagmorgen 10:00 Uhr verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zu einer Garage eines am Ortseingang gelegenen Einfamilienhauses an der Hauptstraße. Die Täter kletterten nach Manipulation an einem Fenster durch dieses ins Innere und verließen den Tatort über das Garagentor mit diversen Gartengeräten in unbekannte Richtung. Die Polizei Quakenbrück bittet um Hinweise auf die Tat oder die Täter unter 05431/907760 oder -2215. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Jessica Lingemann Telefon: +49 541 327-2072 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Badbergen: Frontalzusammenstoß auf B68 - eine lebensgefährliche, eine schwer- und drei leichtverletzen Personen

Badbergen (ots) - Am späten Samstagnachmittag, gegen 18.45 Uhr, befuhr ein 35-Jähriger mit seinem Mercedes die B68 in Fahrtrichtung Quakenbrück. Auf der Ortsumgehung Badbergens überholte der Mann aus Georgsmarienhütte einen vorausfahrenden Mazda vom Typ "6" mit drei Insassen. Während des Überholvorgangs kam es daraufhin zu einem Frontalzusammenstoß mit einem Mazda vom Typ "CX-30", der die Bundesstraße in entgegengesetzte Richtung befuhr. Nach der Kollision beider Fahrzeuge krachte auch der Mazda "6" in die verunfallten Fahrzeuge. Der 35-jährige Mercedesfahrer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Mit schwerem Gerät befreiten die Freiwilligen Feuerwehren aus Badbergen sowie Quakenbrück den Mann, der daraufhin mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht wurde. Die 56-jährige Fahrerin des Mazda "CX 30" wurde bei dem Zusammenstoß ebenfalls schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die drei Insassen des Mazda "6" wurden leicht verletzt, der 39-jährige Fahrer mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. An allen Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Osnabrück wurden diese sichergestellt. Die Höhe des Schadens wird auf 30.000 Euro geschätzt. Während der Maßnahmen an der Unfallstelle wurde die Bundesstraße bis 23.50 Uhr voll gesperrt. Es kam zu keinen Verkehrsstörungen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Jannis Gervelmeyer Telefon: 0541/327-2073 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2