Nachrichten aus Ankum

Ankum: Verkehrsunfall mit fünf Leichtverletzten

Ankum (ots) - Am Mittwochmorgen, gegen 08:10 Uhr befuhr eine 48-jährige Frau mit ihrem Ford Kuga die Aslager Straße in Richtung Ortskern. An der Kreuzung zur Lindenstraße übersah die Eggermühlenerin die Bevorrechtigung eines von rechts herannahenden Kia Picanto. Der Kia einer 36-jährigen Ankumerin prallte gegen die Beifahrerseite des Ford, woraufhin dieser sich überschlug und wieder auf den Rädern landete. Die 48-jährige Unfallverursacherin erlitt leichte Verletzungen, die im Krankenhaus ambulant behandelt wurden. Die 36-Jährige und ihre Kinder im Alter von 5,7 und 9 Jahren erlitten jeweils leichte Verletzungen durch einen Schock. Der Kuga musste abgeschleppt werden. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf mindestens 17.000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2071 Mobil: 0152/09399168 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Ankum: Hochwertiger Lautsprecher auf Ostermesse entwendet - Polizei sucht Zeugen

Ankum (ots) - Am Samstagabend während der Osterabendmesse gegen 21:00 Uhr wurde der St. Nikolaus Kirche in der Straße "An der Kirchenburg" von Unbekannten ein transportabler Lautsprecher auf Rollen entwendet. Die ca. 40-50 cm hohe Bluetooth-Lautsprecher-Box der Marke "Manacor" stand vor der Kirche beim kleinen Kirchenosterfeuer und war kurz unbeaufsichtigt. Die Polizei aus Ankum sucht Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder dem Täter geben können. Sie werden gebeten, sich unter 05462/962500 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Jannis Gervelmeyer Telefon: 0541/327-2073 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Ankum: 51-jähriger Alfafahrer flüchtete vor der Polizei - gefährdete Verkehrsteilnehmer gesucht

Ankum (ots) - Am späten Sonntagnachmittag (17.10 Uhr) wurden Bersenbrücker Polizisten in der "Alfhausener Straße" auf ein Fahrzeug mit überhöhter Geschwindigkeit aufmerksam. Als sich die Beamten zu einer Verkehrskontrolle entschlossen, flüchtete der unbekannte Fahrer mit seinem auffälligen grauen Alfa vom Typ "BRERA" in Richtung "Bersenbrück". Auf seiner Flucht mit Geschwindigkeiten von teilweise 180 km/h gefährdete der Raser andere Verkehrsteilnehmer und missachtete diverse Verkehrszeichen. In der Straße "Knörlpatt" gelang es den Polizisten schließlich, das Auto zu stoppen. Die Kontrolle des 51-Jährigen aus Fürstenau ergab Hinweise auf einen gefälschten spanischen Führerschein und eine Beeinflussung von THC. Nun suchen die Ermittler nach den Verkehrsteilnehmern, die in den Straßen "Fürstenauer Weg", "Rüssel", "Alfhausener Straße" von dem auffälligen "Alfa" gefährdet wurden. Sie werden gebeten, sich unter 05439/9690 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Jannis Gervelmeyer Telefon: 0541/327-2073 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Ankum: Lkw musste ausweichen und kam von der Fahrbahn ab - Zeugen gesucht

Ankum (ots) - Am Dienstagmorgen, gegen 06:20 Uhr, befuhr ein Lkw (7,5 t) die B214 zwischen Ankum und Bersenbrück. Der 40-jährige Fahrer gab zu Protokoll, dass ein entgegenkommender Lkw auf seine Spur geriet und er einen Zusammenstoß nur durch ein Ausweichmanöver nach rechts verhindern konnte. Dabei überfuhr der 40-jährige Mann aus Lohne mehrere Leitpfosten und Verkehrszeichen. An dem Lkw entstanden Sachschäden. Der verursachende Mercedes Actros habe seine Fahrt unerkannt in Richtung Ankum fortgesetzt. Die Polizei Bersenbrück sucht nun nach Zeugen, die den Unfallhergang beobachten konnten. Hinweise werden unter 05439/9690 entgegengenommen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2071 Mobil: 0152/09399168 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Ankum: Polizei nimmt Schrottdiebe fest

Ankum (ots) - Am Samstagabend nahm die Polizei zwei Männer fest, die zuvor auf einem Recyclinghof an der Bippener Straße in Ankum Diebesgut entwendeten. Gegen 20.30 Uhr beobachtete ein Mitarbeiter per Videokamera zwei männliche Personen auf dem Betriebsgelände der Abfallwirtschaft und informierte umgehend die Polizei. Diese machte sich sofort mit mehreren Streifenwagen, auch aus dem Umland, auf den Weg zum Tatort. Im hinteren Außenbereich des Geländes konnten die Beamten einen grauen Audi A3 mit polnischem Kennzeichen feststellen und behielten diesen im Auge. Als die Täter sich auf den Weg zu diesem befanden, wurden sie durch die Einsatzkräfte festgenommen. Im Nahbereich fanden die Beamten zwei Rucksäcke mit diversem Altmetall im Wert von geschätzt 100 Euro. Sowohl das Fahrzeug, als auch die beiden Männer und im späteren Verlauf auch dessen Wohnungen wurden nach weiterem Diebesgut durchsucht. Aufgefunden wurde jedoch keines. Bei den Tätern handelte es sich um einen 35- sowie 45-Jährigen polnischer Herkunft mit wohnhaft in Herzlake (LK Emsland). Nach der Festnahme wurden sie auf einer Dienststelle erkennungsdienstlich behandelt, zum Sachverhalt vernommen und im Anschluss daran entlassen. Zuvor sind sie polizeilich noch nicht in Erscheinung getreten. Das Gelände des Recyclinghofes wurde nach der Festnahme mit einem Diensthund der Polizei Steinfurt durchsucht. Weitere Täter wurden nicht festgestellt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Konstanze Heine Telefon: +49 541 327-2072 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Ankum: Holzschuppen geriet in Vollbrand - Sachschaden in fünfstelliger Höhe

Ankum (ots) - Am Samstagnachmittag ist es in dem "Hopfenweg" zu einem Einsatz von Feuerwehr und Polizei gekommen. Gegen 15 Uhr entfernte ein Anwohner mit einem Gasbrenner Unkraut auf seinem Grundstück. Wenig später bemerkte sein Nachbar, dass der Holzschuppen des 50-Jährigen qualmte. Nach misslungenen Löschversuchen alarmierte der Anwohner schließlich die Feuerwehr. Bei Eintreffen stellten die Löschkräfte aus Ankum und Alfhausen fest, dass der Holzschuppen, in dem unter anderem Kaminholz lagerte, bereits in Vollbrand geraten war. Der Feuerwehr gelang das vollständige Löschen der Flammen, bevor das Feuer auf die Garage sowie das Wohnhaus des 50-Jährigen übergreifen konnte. Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf und beschlagnahmte den Holzschuppen. Es ist ein Sachschaden von etwa 80.000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Jannis Gervelmeyer Telefon: 0171/5560343 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Ankum: Marienstatue im Krankenhausgarten beschädigt - Polizei sucht Zeugen

Ankum (ots) - Zwischen Freitagabend (22 Uhr) und Montagmorgen (8 Uhr) haben Unbekannte die Marienstatue im Krankenhausgarten in der Lingener Straße beschädigt. Die Statue wurde zudem von dem Sockel, auf dem sie stand, gestoßen. Es ist ein Sachschaden in vierstelliger Höhe entstanden. Die Polizei aus Bersenbrück sucht nun Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder den Tätern geben können. Sie werden gebeten, sich unter 05439/9690 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Jannis Gervelmeyer Telefon: 0541/327-2073 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Ankum: Kupferrinnen von Jugendzeltplatz gestohlen - Polizei sucht Zeugen

Ankum (ots) - In der Nacht zu Freitag haben sich Unbekannte zwischen 01:00 Uhr und 02:30 Uhr gewaltsam Zugang zum Gelände des Jugendzeltplatzes am Holzbachweg verschafft. Dort entfernten sie diverse Kupferdachrinnen eines auf dem Gelände befindlichen Sanitärgebäudes. Möglicherweise nutzten die Täter einen Pkw zum Transport des Diebesgutes. Hinweise auf die Tat, die Täter oder das Transportfahrzeug nimmt die Polizei in Bersenbrück unter 05493/969-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Jannis Gervelmeyer Telefon: 0541/327-2073 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2